Los geht es bereits in der 1. Klasse. Einmal in der Woche kommt dort das Chamäleon "Ferdi" vorbei. Spielerisch lernen hier die Schüler den Umgang mit Gefühlen und wie man Streitereien und Ärger vermeiden kann. Es geht auf Schatzsuche und dabei müssen immer wieder neue Aufgaben gelöst und bewältigt werden. Erst am Schluss zeigt sich, ob wir den Ärgerdrachen besiegen können und er uns zum Schatz durchlässt?

MUT ZU DIR heißt das Projekt in Klasse 2. Hierbei geht es darum, den Schülern Mut zu machen, im schulischen Miteinander die richtigen Entscheidungen zu treffen. Durch die Kooperation mit der Schulsozialarbeit an der Propsteischule Westhausen, kann etwa durch theaterpädagogische Elemente, noch nachhaltiger gearbeitet werden.

In den KLAG-Stunden (Klassengemeinschaftsstunden) in 3 und 4 bekommen die Klassen Aufgaben gestellt, die nur kooperativ geschafft werden können. So muss zum Beispiel ein hüfthohes Hindernis überwunden werden. Dabei gilt es, alle Schüler auf die andere Seite zu bekommen. Gemeinsam planen, sich selbst zurücknehmen oder sich durchsetzen, wird hier erlebt und später reflektiert.

Ab Klasse 5 beschäftigen wir uns weiter mit Themen aus der Gewaltprävention, aber auch Medienkompetenz und Jugendschutz fließen mit ein. Das Klassenklima wird besprochen, Klassenregeln aufgestellt. Auch Mobbing und mögliche Konfliktlösungsstrategien werden diskutiert. Beim „Drama am Mount Confidence“ muss sich die Klasse etwa selber mit einer fiktiven Katastrophe auseinandersetzen. Unter realistischen Bedingungen, draußen in der Natur, bekommen die Schüler Handicaps zugewiesen, die sie in ihren Handlungsmöglichkeiten einschränkt.

Bei den individuellen Hilfen werden Schülerbei Konfliktsituationen innerhalb der Klasse oder der Familie unterstützt. Je nach Situation nur mit einzelnen Schülern oder im Klassenverbund. Dabei geht es darum schnell einzugreifen und kontinuierlich mit den Betroffenen zu arbeiten, um dauerhafte Ergebnisse zu erzielen und Mobbing erst gar nicht entstehen zu lassen.

Auch eine regelmäßig stattfindende Umfrage zum Klassenklima in allen Klassen der Sekundarstufe dient der Früherkennung von Konflikten.

Mittlerweile gibt es an der DOS ausgebildete Streitschlichter. Vor allem bei Streitereien unter Grundschülern hat sich ihr Einsatz schon oft bewährt.

Wald- und Erlebnispädagogik

Die Abenteuer Natur AG ist ein freiwilliges Angebot an Schüler der Klassen 3 und 4. Ganzjährig und immer draußen machen wir verschiedene Spiele und Aktionen zu Themen wie Bäume, Wind, Tiere, Winterstrategien u.v.m.

  • Weitere Projekte...

    "Mut zur Stärke“: Präventivprojekt in Klasse 3 in Zusammenarbeit mit der Kontaktstelle gegen sexuellen Missbrauch am Landratsamt Aalen.

    Ziel bei allen Projekten und Aktivitäten ist dabei immer, die Entwicklung des Schulklimas und der Schulatmosphäre positiv zu gestalten, so dass Schüler, Lehrer und auch Eltern davon profitieren können.

Die Robinson AG richtet sich dann an größere Schüler aus der 5. und 6.Klasse. Diese AG findet in den Herbst-, Faschings-, Oster-, Pfingst- und Sommerferien statt. So bleibt mehr Zeit für richtig große Aktionen wie Baumklettern oder eine Nachtwanderung von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang. Hier geht es noch stärker um Grenzerfahrungen und das Ausloten der eigenen Fähigkeiten.

-

Kontakt:

Tobias Breuer

Tel.: 07363 / 9614285

eMail: SOZ@deutschorden-schule.de

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.