Es hat mittlerweile eine lange Tradition, dass im Dezember die 6. Klassen unserer Schule am Vorlesewettbewerb teilnehmen. Die Schüler sollen durch das Suchen einer geeigneten Textstelle und der Buchpräsentationen anderer Schüler zum Lesen angeregt werden.

Zunächst werden in den jeweiligen Klassen die Klassensieger ermittelt, die dann den Schulsieger untereinander ausmachen. Dazu finden sich die 5. und 6. Klassen in der Aula ein und hören den Vorlesern gespannt zu. Die Jury bilden die jeweiligen Deutschlehrer der Klassen.

Kriterien der Bewertung sind deutliche Aussprache, sinngemäße Betonung, angemessenes Lesetempo und die Frage, inwieweit es dem Kind gelingt, durch sein Vorlesen die Zuhörerschaft zu erreichen. Die besten Leserinnen und Leser erhalten als Auszeichnung ein kleines Präsent. Die Gewinnerin bzw. der Gewinner bekommt einen Buchgutschein und ist für den Kreisentscheid, bei dem er unsere Schule vertritt, angemeldet.

In diesem Jahr konnten sich Clara Beck und Angelina Allocca aus der 6a und Emely Schmid und Arbijan Maletzki aus der 6b in ihren Klassen durchsetzen. Diese vier Schüler stellten am Donnerstag, 12. Dezember ihr Buch in der Aula vor und lasen daraus eine geeignete Textstelle vor. Anschließend mussten sie aus einem fremden und ungeübten Buch ihre „Vorlesefähigkeiten“ unter Beweis stellen. Schlussendlich konnte sich Angelina Allocca die verdiente Siegerin nennen und wir wünschen ihr alles Gute für die nächste Runde.

Auf dem Bild sehen wir die glücklichen Klassensieger mit der Schulsiegerin Angelina (2.v.l.)

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.